Produktneuheiten

Herzlich Willkommen auf den Seiten der Mrotek Engineering

Wir bietet verschiedene Dienstleistungen rund um die Produktentwicklung und die Weiterentwicklungen ihres Unternehmens an. Neben dem Aufbau von Start-Ups mit technischem, Background hilft Mrotek Engineering bei der Produktentwicklung und begleitet kleine und mittlere Unternehmen sowie Gründer von der Idee bis hin zur Serienreife und Markteinführung der Produkte. Ein weiteres Geschäftsfeld ist die Entwicklung und Konstruktion von Maschinen, Versuchsständen, elektrischen Steuerungen und Platinen.

Dienstleistungen

Start-Up Beratung

Am Anfang der Prozesskette steht die Idee, Neuheit oder Verbesserung eines Produktes. Nach den ersten Überlegungen herrscht bei den Gründern und KMU`s (Kleine und mittlere Unternehmen) oft Unsicherheit über die Vorgehensweise und die notwendigen Mittel und Ressource zur Umsetzung. Insbesondere wenn Innovative, neue Produkte, oder Maschinen entwickelt werden, stehen den Firmen und Gründern oftmals hohe Markteinführungshürden und unbekannte Gefahren entgegen. Diese zu identifizieren und in lösbare Segmente zu zerlegen wird einem erst ermöglicht, wenn man diesen Prozess bereits mehrfach durchlaufen hat und über das notwendige Fachwissen verfügt. Dabei steht den Gründern und KMUS`s die Mrotek Engineering vom Ideen-Check, über die Ausarbeitung der Geschäftsidee, bis hin zur Erstellung des Businessplans und einem entsprechenden Gründercoaching zur Seite.

Branchen- und Marktstudien

Existiert eine erste grobe Vorstellung vom späteren Produkt, sollten die Marktperspektiven, Chancen- und Risiken durch eine Branchen- und Marktstrukturanalyse überprüft werden. Das frühzeitige identifiziert von Chancen und Gefahren im Markt ermöglicht eine strategische Ausrichtung der Firma und des Produktes. Im Rahmen der Marktanalyse sollten das Marktvolumen, Marktwachstum und Marktpotenzial betrachtet werden. In Anlehnung an Michael Porters Modell einer Branchenstrukturanalyse sollten Kenntnisse über die Wettbewerbsintensität, die Konkurrenten sowie die Zulieferer und Abnehmer identifiziert werden. Außerdem sollte bereits in dieser frühen Phase der Markt nach alternativen Technologien untersucht werden. Die gesammelten Informationen ermöglichen eine Zusammenfassung in der sogenannten SWOT-Matrix. Aus dieser Matrix lassen sich die nötigen Strategien für eine Positionierung des Produktes im Markt ableiten.

Produktentwicklung

Wurden die Umwelt- und Unternehmenseinflüsse erfasst und in eine passende Strategie überführt, kann mit der eigentliche Produktentwicklung begonnen werden. Der iterativ ablaufende Entwicklungsprozess beginnt bei ersten Konzepten und berücksichtigt in einem möglichst frühen Stadium bereits den gesamten Produktlebenszyklus. Parallel müssen die geltenden Produkt- und Maschinenrichtlinien in den Entwicklungsprozess einfließen. Werden relevante Aspekte nicht bereits zu Beginn der Produktentwicklung berücksichtigt, steigen im weiteren Entwicklungsprozess die Kosten stark an. Insbesondere bei Produkten für die Serienfertigung spielt die Auswahl der Komponenten, der Fertigungsverfahren und Zulieferer eine entscheidende Rolle über die spätere Gewinnmarge. Mrotek Engineering übernimmt bei Bedarf die Produktentwicklung, elektrotechnische Gestaltung und Umsetzung der Produkte und kann die Prozesskette bis hin zur Inbetriebnahme vollständig abbilden.

Risikoanalyse, Betriebsanleitung und CE-Konformitätserklärung

Mit Hilfe der Risikoanalyse z.B. in Form einer FMEA wird das Risiko einer Maschine in jeder Betriebssituation und jedem Zustand ermittelt. Durch eine iterative Vorgehensweise und laufende Optimierungen im Entwicklungsprozess lässt sich das Risiko welches durch unterschiedlichste Gefahrenquellen entstehen auf ein Minimum reduzieren. Dieses Minimum muss in der Betriebsanleitung und durch das Anbringen von Warnzeichen kenntlich gemacht werden. Anschließend muss vor dem in Verkehr bringen der Maschine die sogenannte CE-Konformitätserklärung ausgefüllt werden. Mit der Konformitätserklärung bestätigt der Hersteller, dass seine Maschine den geltenden Anforderungen an Sicherheit und Gesundheit entspricht. Laut Artikel 5 der Maschinenrichtlinie „Inverkehrbringen und Inbetriebnahme“ ist der Hersteller einer Maschine (oder sein Bevollmächtigter) verpflichtet,
– sicherzustellen, dass die geltenden Sicherheits- und Gesundheitsschutzanforderungen eingehalten werden,
– die technischen Unterlagen bereitzuhalten,
– die Betriebsanleitung zur Verfügung zu stellen,
– das zutreffende Konformitätsbewertungsverfahren durchzuführen,
– die Konformitätserklärung auszufüllen und sicherzustellen, dass sie der Maschine beiliegt sowie
– das CE-Zeichen anzubringen

Venture-Capital

Venture-Capital ist als Form der Entwicklungshilfe für Unternehmensideen zu sehen. Mrotek Engineering unterstützt junge Gründer und Start-Ups durch finanzielle Mittel, logistische und ideelle Unterstützung sowie das geeignete Coaching.

Anfragen zu einem der Themenfeldern können Sie gerne via E-Mail oder Telefon aufgeben.